Ausflug Tschingelhornhütte

Bei bestem Ausflugswetter machte sich unser Team auf die Fahrt ins Berner Oberland.
Ziel des Ausfluges war ein Besuch unseres Kollegen Gregor auf der Tschingelhorn-Hütte. Gregor hat in diesem Sommer den Bürotisch mit dem Leben im Berggasthaus auf 1'678 Meter über Meer getauscht.

Erstes Zwischenziel waren die Trümmelbachfälle zwischen Lauterbrunnen und Stechelberg. Über diese zehn atemberaubenden Gletscher-Wasserfälle im Inneren des Bergers werden die Gletscherwände von Eiger, Mönch und Jungfrau entwässert. Erstaunlich, dass dieses einzigartige Naturschauspiel bisher keinem von uns bekannt war.
Nach einer kurzen Weiterfahrt machten wir uns zu Fuss auf den steilen Anstieg zur Tschingelhornhütte. Für den Anstieg hatten wir, wie angegeben, rund eine Stunde benötigt. So schnell wie Gregor, der die Strecke mittlerweile in 40 Minuten schafft, waren wir nicht!

Der Fussmarsch machte uns hungrig. Und so haben wir nach einem herzlichen Empfang und einem ersten erfrischenden Getränk auch gleich schon das Mittagessen bestellt. Der Tschingelhorn-Burger ist sehr zu empfehlen und auch das Meringue-Dessert war himmlisch.
Beim Rückweg über das Berghotel Obersteinberg hatten einige von uns jedoch Mühe, denn wir hatten einfach zu gut und zu viel gegessen!

Gerne blicken wir auf einen schönen und gemütlichen Ausflug zurück. Zurück im Büro erinnert man sich gerne an das sonnige Wetter, das besondere Bergpanorama und das feine Essen zurück.